Webdesign Webpromotion Printmedien Fotografie Innenarchitektur Kunst
 

AGB


Impressum

AGB Webdesign
AGB Webpromoton
AGB Print

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Uns
Site Map

Email
Impressum
Home

 


AGB Webdesign (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Regelung zur Vertragsabwicklung bei einem Auftrag zur Erstellung von Webseiten

Allgemeine Bestimmungen
hermes-konzept, nachfolgend auch Auftragnehmer genannt, erbringt alle Leistungen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Alle Vereinbarungen, Rechtshandlungen und Willenserklärungen im Rahmen dieses Vertrages, insbesondere solche, die seine Inhalte ändern oder ergänzen, müssen von beiden Seiten schriftlich akzeptiert werden. Mündliche Änderungen, Erklärungen oder Ergänzungen werden erst wirksam, wenn Sie schriftlich bestätigt worden sind. Wird von Ihnen ein Mehraufwand in Auftrag gegeben, der den Umfang des Kostenvoranschlages übertrifft, wird dieser in Rechnung gestellt.

Vertrag
Die Beauftragung erfolgt mit dem Eingang der Auftragsbestätigung. Dadurch kommt ein rechtskräftiger Vertrag zustande, und der Auftraggeber, nachfolgend auch Kunde genannt, erkennen diese AGB an.

Mängelanzeige
Der Auftraggeber hat die Pflicht, die erstellten Daten vor der Präsentation (Veröffentlichung) auf Fehler zu kontrollieren. Dazu zählt unter anderem die Pflicht zu schriftlicher Mängelanzeige, zur Dokumentation der Fehler, zur Ermöglichung der Nachbesserung, etc. Sind innerhalb von 14 Tagen nach der Veröffentlichung im Internet noch keine Mängel beanstandet worden, gilt der Auftrag auch ohne schriftliche Abnahme als fehlerfrei erledigt. Für Fehler in der Ansicht, die aufgrund der Browsersoftware zustande kommen, hat der Auftragnehmer nicht zu haften. Weisen die Webseiten nach der Abnahme Mängel auf oder gehen Daten (z.B. Emails) auf Grund dieser Mängel verloren, kann der Auftragnehmer dafür nicht verantwortlich gemacht werden.

Wandlungen
Wandlungen können nur nach mindestens drei vergeblichen Nachbesserungsversuchen beansprucht werden.

Eigentum
Das geistige Eigentum der Gestaltung der Website bleibt bei dem Auftragnehmer. Der Auftraggeber hat die Nutzungsrechte. Die erstellten Daten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers. Erhält der Auftragnehmer Texte oder Bilder vom Auftraggeber, geht hermes-konzept davon aus, dass der Kunde die Rechte dieser Daten besitzt.

Gewährleistung
Der Auftragnehmer übernimmt keine Gewähr, dass die Webseiten auf allen Browsern fehlerfrei ablaufen. Die Angebote des Auftraggebers sind bis zu sechs Monate nach Erhalt gültig.

Haftungsbeschränkungen
Jede Vertragspartei haftet für an ihr zu vertretende Schäden insgesamt bis zur Höhe der Einmalgebühr derjenigen Daten, die Gegenstand des Anspruchs sind oder den Schaden unmittelbar verursacht haben. Maßgebend ist die bei der Entstehung des Anspruchs geltende Gebühr ohne Umsatzsteuer. Der Auftragnehmer haftet nicht für mangelnde wirtschaftliche Erfolge, mittelbare Schäden und Folgeschäden und für Schäden aus Ansprüchen Dritter.

Zahlungsbedingungen
Wenn das Layout erstellt ist, sind 50% der Kaufsumme zu zahlen. Nach der Veröffentlichung im Internet ist ohne Abzug der Restbetrag fällig.

Referenzen
hermes-konzept ist berechtigt, die von Ihr erstellten Werke als Referenzen zu nutzen, wenn nicht schriftlich dagegen Einspruch erhoben wird.

Gerichtsstand, anwendbares Recht
a. Der Gerichtsstand für beide Teile wird durch den Sitz des Lieferanten bestimmt.
b. Für alle vertraglichen Bestimmungen gilt deutsches Recht.
c. Sollten einzelne Klauseln dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ganz oder teilweise ungültig werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung gilt als durch eine solche Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

Datenschutz
Wir weisen den Auftraggeber darauf hin, dass ein Datenschutz im Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Evtl. können andere Internetnutzer technisch in der Lage sein, Kundendaten einzusehen. Etwaige Haftungsansprüche an den Auftragnehmer im Falle eines Datenmissbrauchs sind somit ausgeschlossen.

hermes-konzept
Winfried Hermes
Nachtigallenweg 12
48282 Emsdetten


 
AGB Webpromotion (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Regelung zur Vertragsabwicklung bei einem Auftrag zur Erstellung Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen
und der Einrichtung und Betreuung von Google Adwords-Kampagnen


Allgemeine Bestimmungen
hermes-konzept, nachfolgend auch Auftragnehmer genannt, erbringt diese Leistungen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Alle Vereinbarungen, Rechtshandlungen und Willenserklärungen im Rahmen dieses Vertrages, insbesondere solche, die seine Inhalte ändern oder ergänzen, müssen von beiden Seiten schriftlich akzeptiert werden. Mündliche Änderungen, Erklärungen oder Ergänzungen werden erst wirksam, wenn Sie schriftlich bestätigt worden sind.
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
Wird vom Auftraggeber, nachfolgend auch Kunde genannt, ein Mehraufwand in Auftrag gegeben, der den Umfang des Kostenvoranschlages übertrifft, wird dieser in Rechnung gestellt.

Unsere Angebote über die Einrichtung und Betreuung von Google Adwords-Kampagnen gelten ausschließlich für Unternehmer oder Unternehmen.


Vertrag
Die Beauftragung erfolgt mit dem Eingang der Auftragsbestätigung. Dadurch kommt ein rechtskräftiger Vertrag zustande und der Kunde erkennt diese AGB an.

Für die Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen gilt: Eine Rückabwicklung nach Ausführung des Auftrages ist ausgeschlossen.

Für die Einrichtung und Betreuung von Google Adwords-Kampagnen gilt: hermes-konzept betreut Google Adwords-Kampagnen (Einrichtung und Betreuung) im Auftrag und nach den Vorgaben des Auftraggebers. Wir sind bemüht, das vom Kunden eingesetzte Budget effektiv einzusetzen.
Der Kunde akzeptiert mit der Auftragsbestätigung auch die AGB der Google Ireland Limited (Reg.-Nr. 368047) Gordon House, 1. und 2. Stock, Barrow Street, Dublin 4, Irland, nachfolgend "Google" genannt. Die Google-AGB erhält der Kunde während seines Bestellvorgangs. Sie sind auch im Internet abzurufen unter folgender Adresse: https://adwords.google.de/select/TsAndCsFinder?country=DE
Der Auftragnehmer akzeptiert die AGB von Google im Namen des Kunden (beim Anlegen der Google Adwords-Kampagnen).


Preise / Zahlungsbedingungen

Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel mit Erbringung der Leistung. Die Zahlung erfolgt ohne Abzug nach Eingang der Rechnung.

Für die Einrichtung und Betreuung von Google Adwords-Kampagnen gilt: Die genannten Preise gelten ausschließlich für die Einrichtung und Betreuung der Google Adwords-Kampagnen. Die Kosten für Anzeigen und Klickpreise entstehen bei Google und werden gesondert von Google berechnet.
hermes-konzept verdient an diesen Kosten nicht mit.
Werden die Google-Kosten vom Auftragnehmer verwaltet, erfolgt der Beginn der Adwords-Kampagnen nach dem vollständigen Eingang der entsprechenden Zahlung auf dem Konto von hermes-konzept.


Gewährleistung
Für die Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen gilt: Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Garantien darüber, dass die Webseiten bestimmte Positionen auf den Ergebnisseiten der Suchdiensten erzielen. Auch kann trotz erfolgreicher Anmeldung der Webseiten bei den Suchmaschinen nicht garantiert werden, dass die angemeldeten Webseiten in alle Dienste übernommen werden. Letztendlich entscheiden darüber allein die Suchmaschinen. Suchmaschinen-Optimierung benötigt einige Zeit, bis sich Ergebnisse einstellen (bis zu sechs Monaten oder auch länger).

Haftungsbeschränkungen
Jede Vertragspartei haftet für an ihr zu vertretende Schäden insgesamt bis zur Höhe der Einmalgebühr derjenigen Daten, die Gegenstand des Anspruchs sind oder den Schaden unmittelbar verursacht haben. Maßgebend ist die bei der Entstehung des Anspruchs geltende Gebühr ohne Umsatzsteuer.
Der Auftragnehmer haftet nicht für mangelnde wirtschaftliche Erfolge, mittelbare Schäden und Folgeschäden und für Schäden aus Ansprüchen Dritter.

Für die Einrichtung und Betreuung von Google Adwords-Kampagnen gilt: Der Auftraggeber ist stets selbst verantwortlich für den Inhalt der Adwords-Kampagnen. Ihm obliegt die Verantwortung für die genutzten Texte und Suchbegriffe der Anzeigen. Ebenso liegt es in der alleinigen Verantwortung des Kunden, ob durch die Verwendung dieser Suchbegriffe oder der Textinhalte Rechte Dritter verletzt werden, insbesondere durch die Nutzung fremder Marken-, Produkt- und Firmenbezeichnungen. Der Kunde stellt hermes-konzept von jeder Haftung frei und trägt eventuelle Abmahnungen oder Schadensersatzansprüche selber.


Gerichtsstand, anwendbares Recht
a. Der Gerichtsstand für beide Teile wird durch den Sitz des Lieferanten bestimmt.
b. Für alle vertraglichen Bestimmungen gilt deutsches Recht.
c. Sollten einzelne Klauseln dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ganz oder teilweise ungültig werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung gilt als durch eine solche Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.


Datenschutz
Es liegt nicht im Einflussbereich des Auftragnehmers, ob Betreiber der Suchdienste Kundendaten an Dritte (z.B. Email-Adresse) weitergeben. Ansprüche an den Auftragnehmer, die sich aus Schäden in Zusammenhang mit der Weitergabe von Kundendaten durch die Betreiber von Suchmaschinen ergeben, sind ausgeschlossen.
Wir weisen den Auftraggeber darauf hin, dass ein Datenschutz im Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Evtl. können andere Internetnutzer technisch in der Lage sein, Kundendaten einzusehen. Etwaige Haftungsansprüche an den Auftragnehmer im Falle eines Datenmissbrauchs sind somit ausgeschlossen.

Für die Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen gilt: Um den Kunden vor unnötigen Spam-Mails zu schützen, erfolgt die Anmeldung bei den Suchmaschinen über unsere Email-Adresse, so versuchen wir einen großen Teil der Spam-Mails abfangen.


hermes-konzept
Winfried Hermes
Nachtigallenweg 12
48282 Emsdetten


AGB Print (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Regelung zur Vertragsabwicklung bei einem Auftrag zur Erstellung von Printmedien

Mängelanzeige
Der Auftraggeber hat die Pflicht, die erstellten Daten vor dem Druck auf Fehler zu kontrollieren. Dazu zählt unter anderem die Pflicht zu schriftlicher Mängelanzeige, zur Dokumentation der Fehler, zur Ermöglichung der Nachbesserung, etc.. Sind innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe zur Kontrolle noch kein Mängel beanstandet worden, gilt der Auftrag als fehlerfrei und wird gedruckt. Weisen die Druckmedien nach der Abnahme Mängel auf, kann der Auftragnehmer dafür nicht verantwortlich gemacht werden.

Wandlungen
Wandlungen können nur nach mindestens drei vergeblichen Nachbesserungsversuchen beansprucht werden.

Eigentum
Das geistige Eigentum der Gestaltung der Website/ Printmedien bleibt bei dem Auftragnehmer. Der Auftraggeber hat die Nutzungsrechte. Die erstellten Druckmedien bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers. Wenn die HTML-Schmiede Texte und Bilder vom Auftraggeber erhält, geht sie davon aus, dass der Auftraggeber die Rechte dieser Daten besitzt.

Gewährleistung
Der Auftragnehmer haftet nicht für Misserfolg der von Ihm erstellten Produkte.
Die Angebote des Auftraggebers sind bis zu sechs Monate nach Erhalt gültig.

Haftungsbeschränkungen
Jede Vertragspartei haftet für an ihr zu vertretende Schäden insgesamt bis zur Höhe der Einmalgebühr derjenigen Daten, die Gegenstand des Anspruches sind oder den Schaden unmittelbar verursacht haben. Maßgebend ist die bei der Entstehung des Anspruches geltende Gebühr ohne Umsatzsteuer. Der Auftragnehmer haftet nicht für mangelnde wirtschaftliche Erfolge, mittelbare Schäden und Folgeschäden und für Schäden aus Ansprüchen Dritter.
Allgemeine Bestimmungen
Alle Vereinbarungen, Rechtshandlungen und Willenserklärungen im Rahmen dieses Vertrages, insbesondere solche, die seine Inhalte ändern oder ergänzen, müssen von beiden Seiten schriftlich akzeptiert werden. Mündliche Änderungen, Erklärungen oder Ergänzungen werden erst wirksam, wenn Sie schriftlich bestätigt worden sind. Wird von Ihnen ein Mehraufwand in Auftrag gegeben, der den Umfang des Kostenvoranschlages übertrifft, wird dieser in Rechnung gestellt.

Zahlungsbedingungen
Wenn das Layout erstellt ist, sind 50% der Kaufsumme zu zahlen. Unmittelbar nach der Übergabe ist ohne Abzug der Restbetrag fällig.

Vertragsaushändigung
Jede Vertragspartei hat ein Exemplar dieses Vertrages erhalten.

Referenzen
Die von hermes-konzept erstellten Werke können als Referenzen genutzt werden, wenn nicht schriftlich dagegen Einspruch erhoben wird.

Gerichtsstand, anwendbares Recht
a. Der Gerichtsstand für beide Teile wird durch den Sitz des Lieferanten bestimmt.
b. Für alle vertraglichen Bestimmungen gilt deutsches Recht.
c. Sollten einzelne Klauseln dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ganz oder teilweise ungültig werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung gilt als durch eine solche Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

hermes-konzept
Winfried Hermes
Nachtigallenweg 12
48282 Emsdetten

© 05.11.2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Webseiten die gefunden werden!

 

 


Info
Unsere AGB beziehen sich auf Printmedien, Webpromotion und
Webdesign. Haben Sie Fragen oder Änderungswünsche sprechen Sie vor Vertragsbeginn mit uns.

 

  hermes-konzept Winfried Hermes Emsdetten 02572/151050 Rufen Sie uns an!
Zurück Email Nach oben Seite drucken Vorwerts (Wenn Sie vorher auf "Zurück" gedrückt haben)